30. Hauptversammlung Les Routiers Suisses Sektion Simmental-Saanenland

 

Am 13.01.2018 begrüsste Präsident Graber Ueli im Rest. Landhaus Saanen zur 30. Hauptversammlung der Les Routiers Suisses Sektion Simmental-Saanenland rund 60 Mitglieder und Gäste. Er informierte über das Vereinsleben im vergangenen Jahr, von Fondue essen im Rest. Fang am Rinderberg über den Ausflug ans 60-jährige Jubiläum von Les Routiers Suisses nach Alpnach, Töffausflug ins Thuner- und Brienzerseegebiet sowie den Sonntagsbrunch im Oktober. Auch dieses Jahr erwarten uns wieder viele interessante Anlässe, angefangen mit je nach Wetter Ski- oder Jasstag, mit dem bereits erfolgreich im 2013 durchgeführten Time Out im Schwerverkehrszentrum Mösli Bern mit der Polizei und Astag, weiter im Sommer die 2-tägige Sektionsreise nach Schübelbach mit Betriebsesichtigung der Viktor Meili AG, die Kommunalfahrzeuge produziert. Am 9. September werden wir am Jubiläums-Umzug der Country Night Gstaad mitmachen sowie an der BAM in Bern vom 8.-12. November anwesend sein. Der Vereinsabend findet im November statt und Mitte Januar 2019 ist die 31. HV datiert. Die Sektion bietet durchs ganze Jahr durch rund 7 CZV-Weiterbildungskurse an. Alle sind herzlich Willkommen. Es gab mehrere Treffen der Präsidenten der 5 Berner Sektionen zum Gedankenaustausch sowie Vorbereitung für die Sitzung mit der ASTAG. Alle 35 Strassentransportfachkraft-Lernende haben die LAP bestanden, aus unserem Sektionsgebiet waren dies Klossner Mika Addor AG Gstaad und Weibel Reto Schnidrig Transporte Zweisimmen. Weiter informiert Ueli über die Tätigkeit des Verbandes. Kassierin Müller Rachel und Sekretärin Treuthardt Irene haben die Höchst-Amtsdauer im Vorsstand von 6 Jahren erreicht. Neu gewählt wird als Kursverantwortlicher Romang Köbi aus Grund b. Gstaad. Er arbeitet als Chauffeur bei Addor AG. Jöhr Monika aus Horboden wird als Relaisbetreuerin und Rechtschutzberaterin gewählt. Sie arbeitet als Chauffeuse bei Hans Läderach Worb AG. Der neue Vorstand deckt nun unser Sektionsgebiet sehr gut ab. Mann Sven wird neu Sekretär. Wampfler Stefan wird neu Kassier. Zu 25 Jahre Mitgliedschaft bei Les Routiers Suisses durften 5 Diplome vergeben werden, persönlich an Hählen Ueli und Weibel Bruno.

 

Pulfer Ruedi vom Zentralausschuss überbrachte beste Wünsche vom Generalsekretariat Echandens und richtete ein paar Worte an die Versammlung, informierte und motivierte.

 

Unsere Mitglieder Grossrat Knutti Thomas und Vertreter der ASTAG Sektion Bern Reichenbach Frédéric informierten über das Projekt „Tempo-30-Zone“ Schönried. Die stark befahrene Durchfahrtsstrasse in Schönried soll von Tempo 50 auf Tempo 30 reduziert werden. Wenn die Hauptstrasse Höchstempo 30 hat, müssen die umliegenden Nebenstrassen auch auf dieses Tempolimit runtergesetzt werden. Die Kosten für die Nebenstrassen würde nicht der Kanton, sondern müsste von der Gemeinde übernommen werden. Die Strasse soll 6,2m breit werden. Neue Lastwagen werden mit 2,6m breite, Seitenspiegel noch nicht mit gerechnet, fabriziert und auf den Markt gebracht. Zum Trottoir hin sollen Abschrägungen gebaut werden. In Schönried als Winterort mit vielen Schneeräum-Tagen wird dies problematisch sein, denn Abschrägungen können nicht sauber geräumt werden. Ebenfalls sind in anderen Gemeinden im Berner Oberland (Frutigen, Wilderswil) Tempo-30 Zonen geplant.Nun hoffen wir auf eine realistische Entscheidung ohne solche Verkehrssbehindernde Massnahmen, welche mit Verkehrssicherheit nicht's zu tun haben. Nach dem gemeinsamen Abendessen werden wir von Komiker Stöff Baur aus Spiez unterhalten und lassen den gelungenen Abend ausklingen.

 

Text: Irene Treuthardt, Sekretärin LRS Sektion Simmental-Saanenland

 

Foto Hählen Ueli und Weibel Bruno

 

 

 

Motorradausflug 

Bei Trockenem Wetter und Bewölkung trafen sich am Samstag 12.August einige Töff – Fans der Sektion SI-SA zum Ausflug. Die Strecke führte von Gstaad durchs Simmental über den Brünig nach Giswil. Im Café Bäckerei Träumli wurden wir mit einem feinen Mittagessen für den Nachmittag gestärkt. Bei zunehmender Sonne genossen wir die Fahrt auf den Schallenberg. Nach einer Kaffeepause traten wir den Heimweg an. Alle sind Glücklich, Gesund und Zufrieden zu Hause angekommen.

 

 

Erklärungen zu den Anpassungen
ASTAG Einzelarbeitsvertrag
ASTAG Sektion Bern

 

 

Download
Petition-Schönried.pdf
Adobe Acrobat Dokument 65.2 KB
Download
Def. ASTAG- Anhang ASTAG-LRS 25 Novembe
Adobe Acrobat Dokument 64.4 KB
Download
Erklärungen zu den Anpassungen des Anhan
Adobe Acrobat Dokument 68.5 KB
Download
astag 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 436.6 KB

 

 

29. Hauptversammlung Les Routiers Suisses Sektion Simmental-Saanenland

 

 

Wetterbedingt begann die 29. HV der LRS Sektion Simmental-Saanenland am Samstag den 14.01.2017 mit dem Nachtessen. Um 20:30 Uhr eröffnete Präsident Ueli Graber dann offiziell die Versammlung. Besonders begrüsste er den Zentralpräsident Markus Odermatt und seine Frau Eveline, die Ehrenmitglieder Jakob Imbobersteg, Ruedi Neuhaus und Hansjörg Steingruber sowie die Gastsektionen. Ueli schaute auf ein interessantes und bewegtes Vereinsjahr zurück. Angefangen mit der Besichtigung der Hotel Zentralwäscherei in Saanen mit anschliessendem Abendessen im Relais Rest. Hallenbad Gstaad ging es im Sommer mit dem Car nach Luzern ins Verkehrshaus um den neu restaurierte Funi zu begutachten. Das erste mal konnte der Töffausflug durchgeführt werden, der ins Gurnigelgebiet führte und am Bar&Pub Festival Zweisimmen hatten wir eine Bar. Die Vereinsanlässe beendeten wir mit der Carfahrt zur Degustation in der Kellerei Leukersonne in Susten. Auch in diesem Jahr bieten wir ein abwechslungsreiches Programm an.

 

Nach je 6 Jahren Vorstandsarbeit verabschiedeten wir Christoph Imboden Berufsbildungskommission und Klaus Lengacher Materialverwalter. Neu gewählt wurden Sven Mann Berufsbildungskommission und Ueli Welten Materialverwalter. Präsident Ueli Graber wurde für weitere 3 Jahre wiedergewählt, auch als Zentralvorstandsmitglied wurde er und Michel Brand als stellvertretendes Zentralvorstandsmitglied sowie Jürg Leuenberger als Rechnungsrevisor wieder gewählt. Dem bald 91-jährigen Jakob Imobersteg durften wir für seine 50 Jahre Mitgliedschaft bei LRS, für 25 Jahre Anton Oehrli, Hans Schopfer und Hans Zehr ein Diplom überreichen. Weitere Jubilare für 25 Jahre sind Christian Brand, Hanspeter Dubi, Orlando Gmür, Rolf Matti, Jürg Romang, Andreas von Grünigen und Jan von Grünigen.

 

Zentralpräsident Markus Odermatt überbrachte beste Grüsse aus Echandens. Er informierte über die Tätigkeit des Verbandes.

 

Der Abend wurde beim gemütlichen Beisammensein ausgeklungen.

 

 

 

Irene Treuthardt, Sekretärin LRS Sektion Simmental-Saanenland

 

 

 

Vereinsanlass

Am vergangenen Samstag 12.11.16 war es endlich so weit, der letzte Anlass dieses Jahres fand statt.
Die fahrt startet bei winterlichen Strassenverhältnissen in Zweisimmen richtung Col du Pillion ins Wallis. Unterwegs an der Raststätte legten wir eine Kaffeepause ein.

 

Gestärkt zurück auf der Strasse genossen wir die Gegend im schönen Wallis.

 

In Susten angekommen wurden wir mit dem Pinzgauer und Defender durch die Rebberge zum Landhaus Rufi der Leukersonne gefahren. Bei einigen Teilnehmern war ein leichtes Safari oder Militärgefühl aufgekommen.

 

Die Familie Seewer nahm unsere Gruppe von 30 Personen herzlich in Empfang und brachten uns ihren Weinanbau etwas näher.

 

Anschließend durften wir 5 ausgewählte Weine degustieren. Das diskutieren und philosophieren war erlaubt. Wie es im Leben so ist, ist alles Geschmacksache.

 

Da ja bekanntlich das Essen die Menschen erhält wurde Walliser Raclette serviert da kam jeder auf seine kosten.

 

Nach all dem Genuss war ein Verdauungsspaziergang durch den Rebberg genau das richtige.

 

Langsam nahmen wir die Heimreise in Angriff, und blicken zurück auf einen erlebnisreichen Tag.

 

Besten dank an alle Beteiligten für einen gelungene Ausflug.

 

 

 

1. Motorradausflug
Les Routiers Suisse Simmental Saanenland

Am Samstag 13.8.2016, 8.30 fand sich eine überschaubare Gruppe Motorradfahrer zu Ihrem ersten gemeinsamen Ausflug  beim Sportzentrum
ein.  Dieses Jahr meinte der Wettergott es gut mit uns und so fuhren wir bei strahlendem Sonnenschein los. Neun Fahrzeuge und 13 Personen waren insgesamt dabei. Als erstes fuhren wir bis ins Stockental, wo wir einen Halt bei Kaffee und Gipfeli machten. Weiter ging es über den Gurnigel bis zum Schwarzsee ins Restaurant Hotel Bad. Das Mittagessen war sehr gut. Die Gesellschaft unterhielt sich anregend über diverse Themen.
Wir brachen wieder auf und unsere Route führte uns über La Roche, Le Bry, Bulle und weiter zum Col des Mosses. Hier legten wir unsere Zvieripause ein. Die verschiedenen Motorräder gaben zu reden und so wurde über PS, 1 ,2 oder mehr Zylinder, Pneu und Motoren, über vor und Nachteile diskutiert. Die Schlussetapppe bis auf den Col du Pillon verlief ohne Probleme. Von dort aus verabschiedete sich die Gruppe und ein gemütlicher und Unfallfreier Tag ging zu Ende.